Faktenupdate: 50% weniger Herzinfarkte und Schlaganfälle während der COVID-19-Pandemie – MEDIQON

Faktenupdate: 50% weniger Herzinfarkte und Schlaganfälle während der COVID-19-Pandemie

Dabei wurden doch nur die planbaren Operationen verschoben, oder ?

Um Behandlungskapazitäten für schwer kranke COVID-19-Patienten freizuhalten wurden seit Mitte März alle planbaren Operationen in Krankenhäuser verschoben. Die Belegungszahlen sind seitdem in vielen Kliniken drastisch gesunken. Der Rückgang der Patientenzahlen betrifft dabei aber nicht nur elektive Behandlungen, wie anfangs angenommen. So berichtet die Deutsche Krankenhaus Gesellschaft: „Neben den planbaren Eingriffen sehen die Krankenhäuser vor allen Dingen eine problematische Situation bei Notfällen, da es offensichtlich Patienten gibt, die aus Angst vor Corona sich nicht trauen, ein Krankenhaus zu betreten, um sich dort behandeln zu lassen.“ Und die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie hat darauf hingewiesen, dass die Zahl der Krankenhausaufnahmen von Patienten mit akuten Herzbeschwerden vielerorts in den letzten Wochen dramatisch zurückgegangen ist.

Menü